Arreda bezieht neue Betriebsstätte zum Jubiläum

Zum Feierabend noch der prüfende Rundgang von Geschäftsführer Dirk Beckmann – hier an einem neuen Abläng- und Bearbeitungsaggregat für Aluminiumprofile.

Arreda Systems ist spezialisiert auf die Entwicklung und die Produktion von Aluminiumprofilen, -komponenten und -systemen.
Das Unternehmen bietet Lösungen für die Möbelindustrie sowie den Ladenbau. Zum 25-jährigen Bestehen wurde jetzt ein neues Gebäude in der Hiddenhausener Industriestraße bezogen. Nicht nur die Fertigung und der Vertrieb profitieren von der Verdreifachung der Betriebsfläche von Arreda Systems. Auch die inzwischen 35 Mitarbeiter des Hauses sind froh, jetzt in dem modernen Industriebau mit 4.000 Quadratmetern Fläche ihrer Profession nachgehen zu können.
Das Gebäude ist in drei Produktionsbereiche aufgeteilt: Halle A mit dem Eingang von Langware und der Fertigung griffloser Systeme mit Kommissionsbezug, ein Segment mit CNC- beziehungsweise mechanischer Bearbeitung sowie Halle C mit dem Wareneingang von Stückgut, der Bauteil-Montage sowie dem Versand.
Mit der Beteiligung des neuen Mehrheitsgesellschafters Deutsche Industrie-Holding (DIH) aus Frankfurt im vergangenen Jahr, hatte Arreda Systems einen mächtigen Schritt nach vorne getan. Der Betriebsstättenwechsel ist dafür ein sichtbares Zeichen – und auch die Umsatzentwicklung im letzten Jahr überholte die ursprüngliche Prognose von Geschäftsführer Dirk Beckmann. Statt dem erwarteten Wachstum von 20 bis 30 Prozent gelang dem Unternehmen 2022 ein preisbereinigter Umsatzsprung von 50 Prozent.
Mit den nun sukzessive umgesetzten Anlageninvestitionen werden die Produktionskapazitäten weiter wachsen, was besonders für den hohen Anteil von Tageskommissionen für die Küchenmöbelindustrie wichtig ist. Dies gilt auch für die eigenentwickelten Profilsysteme mit vollintegrierter LED-Technik für grifflose Küchen, für Schranktür-Lösungen mit Glas sowie für Aluminium-Komponenten für die Möbelherstellung. Anlässlich einer kleinen Geburtstagsfeier zum 25. Jubiläum soll im Sommer eine Hausausstellung eröffnet werden.

Foto: Arreda

Aktuelles

  • Häfele-Bilanz 2023: Jubiläum, Herausforderungen, Investitionen

    Anspruchsvoller hätte der Start für CEO Gregor Riekena im Jubiläumsjahr nicht verlaufen können. Einen Monat nach seiner Übernahme der Unternehmensleitung von seiner Vorgängerin Sibylle Thierer wurde Häfele weltweit von einem schweren Cyberangriff getroffen. Dank vereinter…

    Weiterlesen ›

  • Hettich Gruppe verzeichnet Umsatz-Rückgang um 14 Prozent

    Die Hettich Unternehmensgruppe, weltweit einer der führenden Hersteller von Möbelbeschlägen mit Hauptsitz in Kirchlengern, hat jetzt Bilanz für das Jahr 2023 gezogen und ist mit einem bedeutenden Meilenstein ins Jahr 2024 gestartet: dem Zusammenschluss mit…

    Weiterlesen ›

  • Altendorf Group mit „Best of German Industry” ausgezeichnet

    Die Altendorf Group, Hersteller von Premium-Holzbearbeitungsmaschinen und -technologien, wird als Unternehmen im Bildband „Best of German Industry“ des Studios ZX vorgestellt. Der Bildband beleuchte die Resilienz und Schlagkraft weltmarktführender deutscher Industrieunternehmen in Zeiten herausfordernder globaler…

    Weiterlesen ›

  • Technische Hochschule OWL feiert Kooperation mit Plantag Coatings

    Die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) und die Plantag Coatings GmbH in Detmold feiern das 15-jährige Bestehen ihrer Zusammenarbeit. Die Kooperation ermöglicht den Studierenden des Studiengangs Holztechnik eine praxisnahe und moderne Ausbildung. Der Schwerpunkt liegt…

    Weiterlesen ›

Aktuelle Ausgabe
exakt 1/2 | 2024

Die exakt – Einrichten Ausbauen Modernisieren ist eine viel beachtete Fachzeitschrift für Tischler, Schreiner, Innenausbauer und Monteure. In neun Ausgaben im Jahr informiert sie ihre Leser zeitnah und faktenreich über aktuelle Entwicklungen in der Branche.