Das Kinder- und Jugendhospiz Bethel, Bielefeld, darf sich über eine großzügige Spende durch die Pfleiderer Deutschland GmbH freuen. Anlässlich eines Kundenevents zum jährlichen Branchentreff Inspiration Days des Unternehmens, überreichte Stefan Zinn, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing (CCO) einen Scheck über 25.000 Euro an René Meistrell, Leiter des Kinder- und Jugendhospizes. Bis ins 19. Jahrhundert reichen die Historien von Bethel und Pfleiderer zurück. Beide prägen seit weit über 100 Jahren die Regionen und die Gesellschaften in denen sie wirken. Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel hat ihren Ursprung in Bielefeld und ist in neun Bundeländern aktiv. Dort leistet sie Behinderten-, Alten-, Jugend- und Wohnungslosenhilfe sowie gemeindenahe psychiatrische Versorgung. Pfleiderer ist mit fünf Standorten in drei Bundesländern vertreten und liefert aus Gütersloh hochwertige Möbelbauplatten, insbesondere in das Zentrum der deutschen Küchenmöbelindustrie in Ostwestfalen. „Wir verstehen Nachhaltigkeit seit jeher auch als gesellschaftliche Aufgabe und engagieren uns an unseren Standorten in Arnsberg, Baruth, Neumarkt, Leutkirch und Gütersloh. Soziales Engagement ist für uns eine Selbstverständlichkeit und wir helfen oft still dort, wo wir gebraucht werden. Wichtig ist uns die Verbundenheit zu den Menschen an unseren Standorten, an denen wir fest verwurzelt sind,“ betont Stefan Zinn, „Das Kinder- und Jugendhospiz Bethel ist ein Ort, an dem erkrankte Kinder und deren Angehörige einfühlsam begleitet werden. Da diese besondere Form der Begleitung nur durch Spenden möglich und umsetzbar ist, haben wir uns sehr bewusst für die Unterstützung von Bethel entschieden.“ Seit inzwischen über zehn Jahren begleitet das Kinder- und Jugend-hospiz Bethel, Bielefeld, lebensverkürzend erkrankte Kinder sowie deren Familien und bietet ihnen ab Diagnosestellung eine Rückzugsmöglichkeit aus ihrem hoch belasteten Alltag durch individuelle Begleitung. Erkrankte Kinder werden versorgt, Geschwister betreut, Eltern dürfen Ruhe finden. Dazu gehören Spiel- und Freizeitangebote ebenso wie eine liebevolle und qualifizierte Pflege sowie die Linderung von Schmerzen und anderer leidvoller Symptome. Für die Ausweitung der bestehenden Angebote in den Bereichen Musik-, Kunst- und Reittherapie ist die Pfleiderer-Spende vorgesehen. „Während der Aufenthalte in unserer Einrichtung sind sinnliche Erfahrungen für die erkrankten Kinder, deren Geschwister und Eltern von großer Bedeutung,“ erläutert René Meistrell, „Über die Sinne habe ich die Möglichkeit auch Unaussprechliches zu bearbeiten, darüber in Kommunikation zu treten. Aktive Therapieangebote geben unseren Gästen Kraft und Mut, erhöhen so deren Lebensqualität auch über den Aufenthalt hinaus.“

Spendenübergabe zum Pfleiderer Eventabend – von links: Stefan Zinn, René Meistrell, Reinhard Elbracht, Dr. Frank Herrmann

Foto: Pfleiderer/ Susanne Schmidt-Dominé

Aktuelle Ausgabe
exakt 1/2 | 2024

Die exakt – Einrichten Ausbauen Modernisieren ist eine viel beachtete Fachzeitschrift für Tischler, Schreiner, Innenausbauer und Monteure. In neun Ausgaben im Jahr informiert sie ihre Leser zeitnah und faktenreich über aktuelle Entwicklungen in der Branche.