Anzeige

- Anzeige -
Aktuell

Über den Tellerrand

"Ich weiß bald gar nicht mehr, wo mir der Kopf steht!", klagte unlängst ein befreundeter Schreinermeister. So wie ihm geht es derzeit offenbar vielen Holzhandwerkern. Die Auftragslage ist bestens - also ist alles gut? Nicht ganz. Denn bei all dem erfolgreichen Tagesgeschäft sollten gerade die Chefs nicht die weitere Entwicklung ihrer Betriebe aus den Augen verlieren. Bei gut der Hälfte von ihnen steht in den kommenden Jahren ein Generationenwechsel an. Ähnlich hoch ist inzwischen die Zahl derer, die fehlende Fachkräfte und Auszubildende für ein Investitionshemmnis halten. Und auch die fortschreitende Digitalisierung, neue technische Möglichkeiten in Werkstatt und Lager oder alternative Vertriebswege über das Internet sind wichtige Bereiche. Es gibt also viel zu tun – auch oder gerade wenn man das Gefühl hat, im Arbeitsalltag von einer Baustelle zur nächsten zu hasten. Den Wandel, den das gesamte Handwerk erfährt, werden nur die Innovativen überleben. Die Weichen dazu gilt es jetzt zu stellen. Anregungen und Beispiele finden Sie in der neuen Ausgabe der "exakt"

 

Info

> exakt-Infoletter
  Jetzt registrieren! Und vorab über
die kommende Ausgabe informieren!

News

  Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
- Anzeige -Anzeige

 
Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai geringer  26.7.
  Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Mai 2017 um 6,6 % niedriger als im April 2017 ...
Vorstand des Lehrinstituts Rosenheim bestätigt  25.7.
  Bei der Mitgliederversammlung des Lehrinstituts Rosenheim am Freitag (21.Juli) in Halfing (Lkr. Rosenheim) wurde Ursula-Großmann-Bönisch als Vorstandsvorsitzende bestätigt ...
Thüringenforst kooperiert beim Gewässerschutz  25.7.
  Thüringenforst geht bundesweit einmalige Kooperation mit Natur- und Gewässerschutzexperten ein, um Biodiversität in Waldgewässern zu erhöhen ...
VVF hat Merkblatt über Schallschutz überarbeitet  24.7.
  Der Technische Ausschuss des Verbandes Fenster und Fassade VFF hat in seiner letzten Sitzung die Überarbeitung des VFF-Merkblatts zum "Schallschutz mit Fenstern, Türen und Fassaden" verabschiedet ...
Studie: Möbelhandel wächst um 2,7%  21.7.
  Der deutsche Möbelhandel ist 2016 mit einem Marktvolumen von 33,73 Mrd. Euro um 2,7% gewachsen ...
Schweiz: Rückläufige Holzernte erreicht Zehnjahrestief  21.7.
  Die Schweizer Holzernte war auch 2016 rückläufig, mit insgesamt 4,46 Mio. m³ wurde 2% weniger Holz geerntet als im Vorjahr ...
Holzland-Umsatz bis Juni 1% über Vorjahr  20.7.
  Mit einem zentralregulierten Netto-Einkaufsvolumen von 419 Mio. Euro und einem Umsatzplus von 1% schließt die Holzland GmbH die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres ab ...
Arbeitsgruppen der Charta für Holz konstituiert  20.7.
  Vom 27. bis 29. Juni sind die Experten der sechs Arbeitsgruppen der Charta für Holz 2.0 zu ihren konstituierenden Sitzungen in Berlin zusammengetroffen ...
Technischer Geschäftsführer Kuhn verlässt Dieffenbacher  20.7.
  Dr. Günter Kuhn ist seit dem dem 1. Juni nicht mehr Mitglied der Geschäftsführung der Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau ...
Rauch: Vertriebsleiter Nagel verlässt Möbelhersteller  19.7.
  Hans-Werner Nagel, langjähriger Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Rauch Möbelwerke GmbH in Freudenberg/Main, hat nach mehr als zehn Jahren das Unternehmen verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen ...
Peter Beyer mit 69 Jahren verstorben  19.7.
  In der Nacht zum 13. Juli verstarb mit 69 Jahren Peter Beyer, langjähriger führender Mitarbeiter beim Kinder- und Jugendmöbelhersteller Paidi und Vorsitzender des Verbandes der Holzindustrie Bayern-Thüringen ...
Homag investiert in Schopfloch  18.7.
  Die Homag Group investiert an ihrem Standort in Schopfloch, die Investitionen für einen Hallenanbau, mit dem die Produktionsfläche weiter vergrößert wird, sowie in neue Parkplätze belaufen sich in diesem Jahr auf rund 2,5 Mio. Euro ...
Österreich: Nadelsägerundholz notiert fest  17.7.
  Die Nachfrage nach frischem Nadelsägerundholz bezeichnet die Landwirtschaftskammer Österreich Mitte Juli als durchaus rege ...
Steuerliche Förderung des Wohnungsbaus weiter auf der Agenda  17.7.
  Die steuerliche Förderung des Wohnungsbaus bleibt weiter auf der Agenda des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes ...
 
- Anzeige -Anzeige

 
[ 26.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai geringer

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Mai 2017 um 6,6 % niedriger als im April 2017. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich sank das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von März bis Mai 2017 gegenüber Dezember 2016 bis Februar 2017 um 1,8 %. Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Mai 2017 um 4,4 % niedriger. In den ersten fünf Monaten 2017 stieg er um 2,9 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lagen im Mai 2017 nominal mit rund 6,3 Mrd. Euro um 2,4% höher als im Mai 2016. Einen höheren Auftragseingang in einem Mai hatte es zuletzt vor 22 Jahren gegeben (1995: 6,8 Mrd. Euro). Im Vergleich zu den ersten fünf Monaten 2016 stiegen die Auftragseingänge in den ersten fünf Monaten 2017 nominal um 6,6%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 25.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Vorstand des Lehrinstituts Rosenheim bestätigt

Bei der Mitgliederversammlung des Lehrinstituts Rosenheim am Freitag (21. Juli) in Halfing (Lkr. Rosenheim) wurde Ursula-Großmann-Bönisch als Vorstandsvorsitzende bestätigt. Bei den Vorstandswahlen, an denen knapp 20 Wahlberechtigte teilnahmen, wurden auch Christine Gollreiter aus Innerthann als Schatzmeisterin und Christian Schnabliner aus Schönberg als Schriftführer bestätigt. Hermann-Albert Scheuffele, Ulm, wurde für drei Jahre zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates des Schulträgervereins (146 Mitglieder) gewählt. Er löst Hans-Peter Wimmer aus Pfarrkirchen im Amt ab, der nicht mehr zur Wahl antrat. Stellvertretender Aufsichtsrat wurde Hans Weinzierl aus Vilshofen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 25.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Thüringenforst kooperiert beim Gewässerschutz

Im Beisein von Vertretern aus Forstwirtschaft sowie des Natur- und Gewässerschutzes unterzeichneten heute Volker Gebhardt, Vorstand der Thüringenforst-AöR; Karsten Schmidt, Präsident des Verbands für Angeln und Naturschutz Thüringen (VANT) und Martin Görner, Leiter der Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen (AAT), in der Nähe von Kahla eine Kooperationsvereinbarung. Diese sieht eine enge Zusammenarbeit bei der Durchführung von Arten- und Biotopschutzmaßnahmen speziell in Waldgewässern vor. Thüringenforst, mit 200.000 ha größter Waldbesitzer im Freistaat, verfügt über sehr viele Fließ- und Teichgewässer, die zur Steigerung der biologischen Vielfalt verbessert werden sollen. Die künftigen Projekte sollen durch Gestattungs- und Pachtverträge mit Leben erfüllt und durch Fördermaßnahmen weitgehend ausfinanziert werden. Für geeignete Einzelprojekte erstellen VANT und AAT prüffähige Fachkonzepte, die mit den örtlich zuständigen Forstämtern abgestimmt werden. Unter ihrer Obhut erfolgt die Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen, soweit forstbetriebliche Gründe dem nicht entgegenstehen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.07.2017] [Kurznachrichten]
 

VVF hat Merkblatt über Schallschutz überarbeitet

Der Technische Ausschuss des Verbandes Fenster und Fassade VFF hat in seiner letzten Sitzung die Überarbeitung des VFF-Merkblatts zum "Schallschutz mit Fenstern, Türen und Fassaden" verabschiedet. Das Merkblatt Schall.01:2017-06 wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Flachglas (BF), Troisdorf, und dem Institut für Fenstertechnik, Rosenheim, umfassend überarbeitet und an die neuen Teile der DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" aus dem Jahr 2016 angepasst. Es ersetzt die Version Schall.01: 2010-09. Dabei werden unter anderem die neue DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" und die geänderten bauaufsichtlichen Regelungen mit LBO und VVTB berücksichtigt. Und schließlich wurden die Normverweise aktualisiert, die Beispiele an die neuen Nachweisverfahren nach DIN 4109 angepasst und eine redaktionelle Bearbeitung vorgenommen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Studie: Möbelhandel wächst um 2,7%

Der deutsche Möbelhandel ist 2016 mit einem Marktvolumen von 33,73 Mrd. Euro um 2,7% gewachsen. Damit liegt er über dem Wachstum des gesamten Einzelhandels (+2,4%). Den größten Anteil daran hat der kooperierende Möbelfachhandel mit einem Umsatz von 20,36 Mrd. Euro und einem Anteil von 60,4%. Weitere 15,9% verantwortet der verbandsunabhängige Möbelfachhandel (5,36 Mrd. Euro). Vergleichsweise wenig Bedeutung haben die Absatzschienen Bau-, Heimwerker- und Gartenmarkt (1,02 Mrd. Euro, 3%) und der Direktabsatz/Handwerk mit 1,11 Mrd. Euro (3,3%). Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Studie, die das EHI Retail Institute im Auftrag des Mittelstandsverbundes – ZGV, Berlin, durchgeführt hat. Über den Versandhandel wurden im vergangenen Jahr 2,66 Mrd. Euro umgesetzt, was einem Marktanteil von 7,9% (2015: 7,3%) entspricht. Wachstumstreiber sind laut der Studie neuerdings die etablierten (stationären) Händler, die ihre Aktivitäten im Internet ausbauen und beide Plattformen bedienen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Schweiz: Rückläufige Holzernte erreicht Zehnjahrestief

Die Schweizer Holzernte war auch 2016 rückläufig, mit insgesamt 4,46 Mio. m³ wurde 2% weniger Holz geerntet als im Vorjahr. Über die letzten zehn Jahre gesehen erreichte die Holzerntemenge damit ihren Tiefpunkt. Die wirtschaftliche Lage der Schweizer Forstbetriebe blieb auch 2016 weiter angespannt. Dies geht aus der Forststatistik des Bundesamts für Statistik (BFS) sowie dem forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetz des Bundesamts für Umwelt (BAFU) hervor. Das Stammholz (2,21 Mio. m³), als mengenmäßig wichtigstes Sortiment, verzeichnete mit einem Minus von 4% gegenüber 2015 den deutlichsten Rückgang. Beim Energieholz (1,74 Mio. m³), dem mengenmäßig zweitwichtigsten Sortiment, lag die Holzernte leicht im Plus (+1%). Als drittwichtigstes Sortiment blieb das Industrieholz unverändert. Der seit längerem anhaltende Trend, nämlich die Verschiebung vom Stammholz, zu Energieholzsortimenten, setzte sich damit auch 2016 fort.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Holzland-Umsatz bis Juni 1% über Vorjahr

Mit einem zentralregulierten Netto-Einkaufsvolumen von 419 Mio. Euro und einem Umsatzplus von 1% schließt die Holzland GmbH die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres ab. Die Umsätze der Holzhandelskooperation im europäischen Ausland stiegen dabei um 5%. Für Baustoffe meldet die Kooperation per Ende Juni +3,5%, für Holzwerkstoffe +2,5% und für Massivholz/Hobelware +2,2%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Arbeitsgruppen der Charta für Holz konstituiert

Vom 27. bis 29. Juni sind die Experten der sechs Arbeitsgruppen der Charta für Holz 2.0 zu ihren konstituierenden Sitzungen in Berlin zusammengetroffen, wie die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe heute mitteilt. Die Arbeitsgruppen sind den Handlungsfeldern der Charta zugeordnet, wobei das Handlungsfeld Forschung und Entwicklung als Querschnittsthema in allen Arbeitsgruppen berücksichtigt wird. Die Mitglieder der Arbeitsgruppen wurden Ende April durch die Steuerungsgruppe benannt und sollen den Charta-Prozess maßgeblich mit vorantreiben. Die personelle Besetzung der Arbeitsgruppen sowie der Steuerungsgruppe finden sich auf: https://www.charta-fuer-holz.de/die-charta/charta-als-prozess/steuerungsgruppe-und-arbeitsgruppen/steuerungsgruppe/

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Technischer Geschäftsführer Kuhn verlässt Dieffenbacher

Dr. Günter Kuhn ist seit dem dem 1. Juni nicht mehr Mitglied der Geschäftsführung der Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau, Eppingen. Das gab das Unternehmen am 20. Juli bekannt. Kuhn war seit 2005 in der Unternehmensgruppe aktiv, als Geschäftsführer bei Dieffenbacher in Eppingen seit 2009. Er verantwortete die Ressorts Technologie, Automation, Fertigung und den Geschäftsbereich Recycling. Seine Position als technischer Geschäftsführers soll zeitnah wieder besetzt werden. "Wir bedanken uns bei Dr. Kuhn für die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit und freuen uns, dass er uns für wichtige Sonderaufgaben weiter zur Verfügung steht", so Wolf-Gerd Dieffenbacher, Sprecher der Geschäftsführung.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Rauch: Vertriebsleiter Nagel verlässt Möbelhersteller

Hans-Werner Nagel, langjähriger Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Rauch Möbelwerke GmbH in Freudenberg/Main, hat nach mehr als zehn Jahren das Unternehmen verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Nach Aussage des Unternehmens vom 19. Juli erfolgte dieser Schritt "in bestem Einverständnis". Seine Aufgabenbereiche übernimmt zunächst Michael Stiehl, CEO und geschäftsführender Gesellschafter. Nagel hat laut Unternehmen wesentlich dazu beigetragen, dass sich Rauch am Markt hervorragend behaupten konnte und heute unangefochten Marktführer bei Schlafzimmermöbeln in Deutschland ist. In Nagels Schaffenszeit wurde zudem der Exportumsatz insgesamt sowie insbesondere im wichtigen Markt Großbritannien deutlich gesteigert.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Peter Beyer mit 69 Jahren verstorben

In der Nacht zum 13. Juli verstarb mit 69 Jahren Peter Beyer. Er arbeitete über drei Jahrzehnte lang bei dem Hafenloher Kinder- und Jugendmöbelhersteller Paidi Möbel und verantwortete über 15 Jahre als Geschäftsführer die Bereiche Einkauf, Produktion und Personal. Zudem war er seit der Mitgliederversammlung 2001 Mitglied des Vorstandes im Verband der Holzindustrie Bayern-Thüringen und gleichzeitig Mitglied des sozialpolitischen Ausschusses. 2007 wurde er einstimmig zum Vorsitzenden des Verbandes und Vorsitzenden des tarifpolitischen Ausschusses gewählt und war lange Jahre dessen bayerischer Vertreter in den Spitzenorganisationen HDH/VDM. Den bayerischen Vorsitz behielt er über seine Pensionierung hinweg bis zum Jahr 2013. "Unser Verband verliert eine starke Persönlichkeit und einen unermüdlichen Kämpfer für die gemeinschaftlichen Belange unserer Branche", sagte heute Christian Dahm, Geschäftsführer des Verbandes der Holzindustrie Bayern-Thüringen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 18.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Homag investiert in Schopfloch

Die Homag Group investiert an ihrem Standort in Schopfloch, die Investitionen für einen Hallenanbau, mit dem die Produktionsfläche weiter vergrößert wird, sowie in neue Parkplätze belaufen sich in diesem Jahr auf rund 2,5 Mio. Euro. Weitere Investitionen in den Maschinenpark werden folgen. Der Spatenstich für die Erweiterung der Produktionsfläche um 1 800 m² erfolgte am 16. Juli im Beisein des Vorstandsvorsitzenden Pekka Paasivaara, dem Landrat des Landkreises Freudenstadt Dr. Klaus Michael Rückert und dem Schopflocher Bürgermeister Klaas Klaasen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Österreich: Nadelsägerundholz notiert fest

Die Nachfrage nach frischem Nadelsägerundholz bezeichnet die Landwirtschaftskammer Österreich Mitte Juli als durchaus rege. Die Interessenvertretung des Kleinprivatwaldes berichtet weiter von einem Anstieg der Käferholzmengen. Die österreichische Sägeindustrie finde nach wie vor gute Absatzmöglichkeiten auf den Schnittholzmärkten. Die in einigen Regionen Österreich stark ausgeprägte Trockenheit in Kombination mit geringer Winterfeuchtigkeit habe die Borkenkäferanfälligkeit der Bestände deutlich erhöht, heißt es. Ein Anstieg der Käferholzmengen sei zu verzeichnen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.07.2017] [Kurznachrichten]
 

Steuerliche Förderung des Wohnungsbaus weiter auf der Agenda

Die steuerliche Förderung des Wohnungsbaus bleibt weiter auf der Agenda des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes: "Wir sehen viel Licht, aber auch Schatten, was die Umsetzung der im Bündnis für bezahlbares Bauen und Wohnen vereinbarten Punkte angeht. Vieles ist auf gutem Weg. Vieles muss aber noch getan werden. Eine steuerliche Förderung des Mietwohnungsbaus durch Erhöhung der AfA ist aus unserer Sicht einer der wichtigsten Punkte, an dem die Koalition noch hätte arbeiten müssen. Wir werden dieses Thema auch in der kommenden Legislaturperiode auf den Tisch legen", erklärte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des ZDB heute anlässlich der Vorstellung des Berichts der Expertenkommission zum Umsetzungsstand der Wohnungsbauinitiative. Drei weitere Punkte stehen für das deutsche Baugewerbe für die nächste Legislaturperiode weiterhin im Vordergrund: Dies sind Bauprodukte, die Sicherheit u.a. in den Bereichen Brandschutz und Standfestigkeit gewährleisten, die hohen Standards und Auflagen im Bauwesen, wie z.B. die Gewerbeabfallverordnung oder die Mantelverordnung, die politisch indiziert und der Bauwirtschaft durch den Gesetzgeber aufgegeben worden sind. Als drittes lassen sich Baukosten nur dann senken, wenn auch Umweltstandards auf den Prüfstand gestellt und reduziert werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com

  Aktuelle Ausgabe
exakt
 
  Anzeigen
Anzeige

Holz-Zentralblatt



 
  exakt vor Ort

Bauen & Modernisieren, Zürich
07.09 – 10.09.2017


Branchentag Holz, Köln
14.11. – 15.11.2017

weitere Termine

 
Presserat

Anzeige

- Anzeige -