Anzeige

- Anzeige -
Aktuell

Schaulaufen

Mit der Interzum in Köln und der Ligna in Hannover stehen Ende Mai die beiden Messe-Highlights der Holzbranche auf der Agenda. Auch viele Handwerksbetriebe haben einen Besuch bei den Branchenschauen auf dem Zettel. Schließlich „dreht“ sich die immer schneller, und wer informiert sein will, kommt um einen Städtetrip an Rhein oder Leine eigentlich nicht herum. Beispiel Software: Tief greifende Veränderungen kommen hier bisweilen im Halbjahrestakt – es kann sich also lohnen, die eigene Fertigung durch einen neuen digitalen Helfer zu „pimpen“ und dadurch schneller und günstiger arbeiten zu können. Oder Beispiel Oberflächen: Wo sich früher Trends wie die Buchenoptik bei Schlafzimmermöbeln manchmal jahrelang gehalten haben, machen Innovationen bei den Herstellern immer kürzere Designzyklen möglich. Dabei muss man als Schreiner nicht jeder Mode hinterherlaufen. Aber wissen, was auf dem Markt los ist, sollte man schon. Die Redaktion der „exakt“ wird auf beiden Messen unterwegs sein und nach spannenden Neuheiten Ausschau halten. Einen ersten Eindruck über das Geschehen auf der Ligna vermittelt das neue Heft.

 

Info

> exakt-Infoletter
  Jetzt registrieren! Und vorab über
die kommende Ausgabe informieren!

News

  Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
- Anzeige -Anzeige

 
Pellets kosten aktuell durchschnittlich 240,99 Euro/t  17.6.
  Auch im Juni sind Holzpellets gegenüber dem Vormonat im Preis leicht um 0,5% gesunken ...
Canfor: Versorgungsengpässe für Holzstoffproduktion  14.6.
  Die Produktionsreduktionen in den Sägewerken British Columbias (Kanada) wirken sich auf die Holzstoffproduktion aus ...
Bilfinger und Tapio integrieren Plattformen  13.6.
  Der Industriedienstleister Bilfinger SE, Mannheim, gab heute die Zusammenarbeit mit der Tapio GmbH, Nagold, als Partner für die Wissensplattform "Industrial Tube" bekannt ...
Online-Seminar: Importholz auf Schadinsekten überprüfen  13.6.
  Das WKI bietet am 25. Juni von 15 bis 16 Uhr ein kostenfreies Online-Seminar zum Thema "Detektion aktiver Schadinsekten im Holzhandel" an ...
Hagebau-Gesellschafter steigern Einkaufsumsatz 2018 um 4,2%  12.6.
  Die Gesellschafter der Hagebau-Kooperation kauften im Geschäftsjahr 2018 Waren und Dienstleistungen über die Soltauer Zentrale konsolidiert im Wert von 6,33 Mrd. Euro ein ...
Oknoplast steigert Umsatz um 12,5%  12.6.
  Die polnische Oknoplast-Gruppe steigerte 2018 ihren Umsatz um 12,5% auf 171 Mio. Euro ...
Verwaltungs-Umzug bei Hornbach Baumarkt AG  12.6.
  Die Hornbach Baumarkt AG zieht die Verwaltungsfunktionen am Stammsitz in Bornheim zusammen ...
Canfor senkt Schnittholzproduktion weiter  11.6.
  Die Canfor Corporation, Vancouver (Kanada), gibt weitere Produktionskürzungen bekannt: An den Sägewerkstandorten in British Columbia will Canfor durch Produktionsstillstände rund 470 000 m³ weniger Schnittholz produzieren ...
German Windows übernimmt Sachsenfenster  11.6.
  Mit Wirkung zum 1. Juni hat Fensterhersteller German Windows (Südlohn-Oeding) den insolventen Holzspezialisten Sachsenfenster (Rammenau) übernommen und ist damit Vollsortimenter (Kunststoff, Aluminium und Holz). ...
 
- Anzeige -Anzeige

 
[ 17.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Pellets kosten aktuell durchschnittlich 240,99 Euro/t

Auch im Juni sind Holzpellets gegenüber dem Vormonat im Preis leicht um 0,5% gesunken. Die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) gibt für den durchschnittlichen Tonnenpreis 240,99 Euro an (Abnahmemenge 6t). Wie in den beiden Vormonaten sind Pellets mit 237,58 Euro/t in Süddeutschland am günstigsten. In Nord- und Ostdeutschland liegt der Tonnenpreis durchschnittlich bei 240,86 Euro, in der Mitte der Republik bei 243,02 Euro. Größere Mengen (26t) wurden im Juni 2019 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 223,39 Euro/t, Mitte: 223,75 Euro/t, Nord/Ost: 226,62 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 14.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Canfor: Versorgungsengpässe für Holzstoffproduktion

Die Produktionsreduktionen in den Sägewerken British Columbias (Kanada) wirken sich auf die Holzstoffproduktion aus: Die Canfor Corporation, Vancouver (Kanada), kündigte heute eine Produktionskürzung in ihrem Werk für BCTMP (Chemo-thermo-mechanischer Holzstoff) am Standort Taylor an und begründet dies mit kurzfristigen Versorgungsenpässen aufgrund des reduzierten Rundholzeinschnitts in der Region und einem allgemein schwachen Absatzmarkt.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 13.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Bilfinger und Tapio integrieren Plattformen

Der Industriedienstleister Bilfinger SE, Mannheim, gab heute die Zusammenarbeit mit der Tapio GmbH, Nagold, als Partner für die Wissensplattform "Industrial Tube" bekannt. Die Anwendung für den digitalen Wissenstransfer in Unternehmen wird damit für Kunden aus der Holzbranche zugänglich. Bilfinger stellt Tapio dafür "Industrial Tube" einschließlich App, IT-Strukturen und Webportal zur Verfügung. Tapio integriert die Bilfinger-Plattform in seine Technologieplattform für die Holzbranche. Mit der App auf dem Smartphone können die Anwender nach einem vorgegebenen Drehbuch Videos ihrer Arbeitsschritte aufnehmen und kommentieren. Im Anschluss überträgt die App das Videomaterial in "Industrial Tube", wo es automatisch geschnitten wird. Basierend auf künstlicher Intelligenz erstellt das System mehrsprachige Untertitel und Schlüsselwörter. Die Anwender können die Videos mittels Stichwortsuche finden und teilen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 13.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Online-Seminar: Importholz auf Schadinsekten überprüfen

Das Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI) in Braunschweig bietet am 25. Juni von 15 bis 16 Uhr ein kostenfreies Online-Seminar (Webinar) zum Thema "Detektion aktiver Schadinsekten im Holzhandel" an. Das WKI entwickelt und erprobt ein Kontrollverfahren, mit dem Lieferungen von Importware bzw. holzbasierten Verpackungen zunächst visuell und dann akustisch auf Befall von Schadinsekten überprüft werden können. Eine vorherige Registrierung zum Webinar ist notwendig. Hinweise und Anmeldung unter https://www.wki.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/webinar_51.html

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 12.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Hagebau-Gesellschafter steigern Einkaufsumsatz 2018 um 4,2%

Die Gesellschafter der Hagebau-Kooperation kauften im Geschäftsjahr 2018 Waren und Dienstleistungen über die Soltauer Zentrale konsolidiert im Wert von 6,33 Mrd. Euro ein. Dies entspricht einem Plus von 4,2% gegenüber 2017. Der Fachhandel legte dabei um 5% auf 4,33 Mrd. Euro und der Einzelhandel um 4,8% auf 1,84 Mrd. Euro zu. Wie aus dem kürzlich veröffentlichten Geschäftsbericht weiter hervorgeht blieb die Zahl der Gesellschafter mit 366 (367 im Vorjahr) weitgehend konstant. Diese verfügten über 1.775 Betriebsstätten, die meisten davon in Deutschland mit einer Zunahme um vier auf 1.493 Standorte, während es im Ausland 282 Betriebsstätten gab.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 12.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Oknoplast steigert Umsatz um 12,5%

Die polnische Oknoplast-Gruppe, Hersteller von Kunststofffenstern und Türen aus Krakau, steigerte 2018 ihren Umsatz um 12,5% auf 171 Mio. Euro. Auf die Marke "Oknoplast" entfielen 136 Mio. Euro, "WND" steuerte 23 Mio. Euro Umsatz bei und "Aluhaus" kam auf 12 Mio. Euro. Bei Oknoplast Deutschland, Ibbenbühren, stieg der Umsatz um 3,6% auf 27,6 Mio. Euro an. Deutschland zählt somit neben Polen, Italien und Frankreich zu den bedeutendsten Wachstumstreibern. Über 3.000 Fachhandelspartner in 13 Ländern greifen auf das Sortiment der Gruppe zurück, der Exportanteil beträgt 75%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 12.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Verwaltungs-Umzug bei Hornbach Baumarkt AG

Die Hornbach Baumarkt AG zieht die Verwaltungsfunktionen am Stammsitz in Bornheim zusammen. Rund 280 Beschäftigte werden ihren Arbeitsplatz von Neustadt an der Weinstraße in den rund 15 km entfernten Ort verlagern. Nach der Erweiterung um zwei Verwaltungsgebäude am Hauptsitz im Jahr 2017 soll bis Ende dieses Geschäftsjahres auch die Renovierung des Hauptgebäudes abgeschlossen werden. Das Unternehmen verspricht sich von diesem Schritt mehr Effizienz und Kosteneinsparungen. Die Muttergesellschaft Hornbach Holding AG & Co. KGaA sowie die Hornbach Baustoff Union GmbH behalten ihren Sitz unverändert in Neustadt.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 11.06.2019] [Kurznachrichten]
 

Canfor senkt Schnittholzproduktion weiter

Die Canfor Corporation, Vancouver (Kanada), gibt weitere Produktionskürzungen bekannt: An den Sägewerkstandorten in British Columbia will Canfor durch Produktionsstillstände rund 470.000 m³ weniger Schnittholz produzieren. Die Menge entspricht 5,6% der Jahres-Einschnittkapazität. Das Unternehmen begründet die Kürzungen mit sehr schwachen Schnittholzmärkten und hohen Rundholzkosten, die die Produktion in British Columbia unwirtschaftlich machten.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 11.06.2019] [Kurznachrichten]
 

German Windows übernimmt Sachsenfenster

Mit Wirkung zum 1. Juni hat Fensterhersteller German Windows (Südlohn-Oeding) nach eigenen Angaben von heute den insolventen Holzspezialisten Sachsenfenster (Rammenau) übernommen und ist damit Vollsortimenter (Kunststoff, Aluminium und Holz). Bei der Eingliederung wurden mit dem Werk in Rammenau auch alle Mitarbeiter übernommen. Erfahrung und Synergien sollen so genutzt werden. Künftig sollen mehr als 400 Mitarbeiter an sechs deutschen Standorten täglich bis zu 1.400 Fenstereinheiten produzieren. Vorläufig werden Holzelemente nach Sachsen und in die angrenzenden Bundesländer geliefert.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com

  Aktuelle Ausgabe
exakt
 
  Anzeigen


Holz-Zentralblatt



 
  exakt vor Ort

Sicherheits-Expo, München
26.06. – 27.06.2019


weitere Termine

 
Presserat

Anzeige

- Anzeige -